Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SGOS-Fußballer triumphieren gegen Bernd Leno

Gewinner des BKZ-FIFA-Cups erzielt bei den drei Online-Spielen gegen den deutschen Nationaltorhüter ein 2:2, 3:2 und 1:1

Spannende Online-Spiele gab es zwischen Bernd Leno und der SGOS. Screenshot: BKZ-Twitchkanal

Spannende Online-Spiele gab es zwischen Bernd Leno und der SGOS. Screenshot: BKZ-Twitchkanal

Von Heiko Schmidt

Knapper geht es kaum: Die Fußballer der SG Oppenweiler/Strümpfelbach gewinnen auch die Gesamtwertung der Online-Spiele gegen den deutschen Nationalkeeper Bernd Leno. Die SGOS, die sich als Sieger der Premiere des BKZ-FIFA-Cups für dieses Bonbon qualifiziert hatte, brachte heute Abend den Torhüter vom FC Arsenal London mächtig ins Schwitzen. 2:2, 2:3 und 1:1 hieß es am Ende aus der Sicht von Bernd Leno. „Glückwunsch an die Jungs aus Oppenweiler. Das hat viel Spaß gemacht“, sagte der 28-Jährige bei der Liveübertragung.

Die Vorfreude der Akteure aus Oppenweiler auf die Online-Begegnungen gegen den deutschen Nationalkeeper war groß. Zudem wurden die Partien – es wurde jeweils 2 x 6 Minuten mit dem Programm FIFA 20 auf der Playstation 4 gespielt – groß. Als Gewinner hatten sich Serkan Dogan, Luca Krämer und Lukas Salzinger dieses Highlight neben den anderen Preisen – ein Siegerpokal und Backnanger Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 100 Euro, die zu einem späteren Zeitpunkt überreicht werden – verdient. Die Spiele wurden zudem live über Twitch übertragen und von Lucca Volkmer, dem Pressesprecher des Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach, moderiert. Alle drei SGOS-Akteure und Bernd Leno waren per Kommentar außerdem zugeschaltet. Los ging es mit dem Match von Luca Krämer. Der 20-Jährige trat mit Manchester City gegen Leno, der mit seinem FC Arsenal London alle drei Begegnungen absolvierte, an. Der Profi lag prompt mit 0:1 (26.) in Rückstand. Doch ihm gelang der 1:1-Ausgleich (51.). Dabei hat er am Controller schon etwas Erfahrung und sagte: „Ich habe ein E-Länderspiel gegen Spanien für einen guten Zweck gemacht.“ Das half ihm allerdings beim Gegentreffer zum 1:2 (69.) nichts. Drei Minuten später schaffte Leno aber noch den 2:2-Endstand. „Man hat gesehen, dass Luca gut zocken kann“, lautete das Fazit des Nationaltorhüters. Im zweiten Duell musste dieser gegen Lukas Salzinger, der auch mit Manchester City spielte, ran. Der SGOS-Rechtsverteidiger ging schnell mit 2:0 (6., 14.) in Front. „Wir sind virtuell und auf dem Rasen auf einer Erfolgswelle“, freute sich Salzinger, der mit Oppenweiler auch die Tabelle in der Kreisliga A 2 anführt. Leno antwortete jedoch und glich mit zwei Treffern (30., 56.) zum 2:2 aus. In der Nachspielzeit erzielte Salzinger aber den 3:2-Siegtreffer mit dem virtuellen Gabriel Jesus.

Oppenweilers Fußballer siegen gegen Bernd Leno
Die Fußballer der SG Oppenweiler/Strümpfelbach haben als Sieger des BKZ-FIFA-Cups auch die Gesamtwertung der drei Spiele auf der Playstation gegen den deutschen Nationalkeeper Bernd Leno vom FC Arsenal London gewonnen. Das entscheidende Tor gibt es hier.

Somit stand Bernd Leno im letzten Match gegen Serkan Dogan gehörig unter Druck, zumal der 15-Jährige aus Oppenweiler die entscheidenden Partien seines Teams beim BKZ-FIFA-Cup gewonnen hatte. Leno machte den Rückstand in der Gesamtwertung aber wett und erzielte das 1:0 (22.). Doch mit 1:1-Ausgleich (73.) sicherte Dogan seinem Team den Gesamtsieg. Somit triumphierte erneut die SGOS. „Es hat mega Spaß gemacht“, sagte Dogan. Dem schloss sich Krämer an. Auch Salzinger äußerte sich positiv: „Es war eine coole Aktion.“

Die zweitplatzierte Mannschaft beim BKZ-FIFA-Cup trägt am morgigen Donnerstag ihre Online-Spiele auch gegen einen Fußballprofi aus. Die vier Akteure der Spvgg Kleinaspach/Allmersbach treffen auf Keven Schlotterbeck vom Bundesligisten 1. FC Union Berlin. Der 23-jährige Innenverteidiger hat spontan seine Zusage gegeben. Der frühere Akteur der TSG Backnang tritt nacheinander gegen Leon Schöffler (20), Jan Celik (19), Leif Hager (17) und Marco Wilfing (20) an. Die vier Kleinaspacher spielen mit Piemonte Calcio – aus Lizenzgründen heißt Juventus Turin beim Programm FIFA 20 so. Damit die Voraussetzungen nicht unterschiedlich sind, werden die 2 x 6 Minuten im 85er-Modus gespielt.

Liveübertragung im Internet Die Online-Spiele mit dem Profi Keven Schlotterbeck werden live im Internet unter www.twitch.tv/bkz_sportredaktion übertragen. Los geht es morgen um 19 Uhr.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Mai 2020, 22:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen