Sickinger oder Benschop sollen Zenga ersetzen

dpa/lsw Bochum. Durch den Ausfall von Erik Zenga erwägt Trainer Alois Schwartz vom SV Sandhausen eine Systemumstellung für das Spiel beim FC Schalke 04. „Es kann sein, dass wir Janik Bachmann und Marcel Ritzmaier etwas defensiver aufbieten“, meinte der Coach des Fußball-Zweitligisten einen Tag vor dem Duell am Samstag (13.30 Uhr/Sky). Anstelle von Zenga könnte Carlo Sickinger in die Mannschaft rutschen, aber auch Charlison Benschop ist als offensivere Variante eine Option.

Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild

Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild

Mittelfeldspieler Zenga hatte sich am Mittwoch bei der 1:3-Niederlage im Nachholspiel beim Spitzenreiter FC St. Pauli die fünfte Gelbe Karte abgeholt und ist damit gesperrt. Ebenfalls nicht dabei sind die verletzten Tim Kister, Rick Wulle, Julius Biada, Arne Sicker und Gianluca Gaudino.

Der SVS ist von Hamburg aus direkt weiter nach Bochum gefahren, um sich dort vorzubereiten. Während die Schalker wohl von einem souveränen Sieg ausgehen, fordert Schwartz ein anderes Gesicht seiner Mannschaft: „Wir haben es Pauli sehr einfach gemacht, weil wir nicht die Basics abgerufen haben. Auf Schalke müssen wir von Beginn an anders auftreten.“

© dpa-infocom, dpa:211126-99-152708/2

Zum Artikel

Erstellt:
26. November 2021, 12:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!