Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Simbabwes Ex-Präsident Mugabe tot

dpa Harare.

Mit dem Tod von Simbabwes früherem Langzeitpräsidenten Robert Mugabe ist in dem verarmten südafrikanischen Land eine Ära zu Ende gegangen. Im Alter von 95 Jahren starb der umstrittene Politiker in Singapur. Sein Nachfolger, Präsident Emmerson Mnangagwa, twitterte, Mugabe sei ein Befreiungsheld gewesen. Die Situation in Simbabwe ist schwierig: Die Währung ist nichts wert, Strom gibt es nur für ein paar Stunden am Tag und das Gesundheitssystem ist weitgehend kollabiert. Eigentlich hat das Land Potenzial: Rohstoffe wie Diamanten und ein gutes Klima für die Landwirtschaft.

Zum Artikel

Erstellt:
6. September 2019, 16:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen