Darf man das?

Sonntags den Hochdruckreiniger benutzen

Ist es erlaubt, an Sonn- und Feiertagen die Terrasse mit dem Hochdruckreiniger zu säubern oder begeht man damit eine Ruhestörung?

Welche Regeln gelten am Sonntag?

© Herzstaub / shutterstock.com

Welche Regeln gelten am Sonntag?

Von Lukas Böhl

Hochdruckreiniger verursachen beim Betrieb Lärm, von dem sich die Nachbarn gestört fühlen könnten. Aus diesem Grund sind in der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung (32. BImSchV) gewisse Nutzungszeiten festgelegt.

Darf man sonntags kärchern?

In der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung ist geregelt, dass Hochdruckreiniger sonntags nicht benutzt werden dürfen. Auch an Feiertagen müssen die Geräte aus bleiben. An Werktagen dagegen dürfen sie für private Zwecke von 7:00 bis 20:00 Uhr benutzt werden. Zwischen 20:00 und 7:00 Uhr ist die Nachtruhe einzuhalten.

Davon abgesehen haben die Bundesländer eigene Feiertagsgesetze, die an Sonn- und Feiertagen lärmintensive Arbeiten ebenfalls untersagen oder einschränken. Um Ärger mit den Nachbarn und Behörden zu vermeiden, sollte man den Hochdruckreiniger am Sonntag daher nicht benutzen.

Passend dazu: Darf man mittags den Rasen mähen?

Was tun, wenn der Nachbar laut ist?

Sollte sich ein Nachbar nicht an die Ruhezeiten halten und seinen Hochdruckreiniger am Sonntag in Betrieb nehmen, empfiehlt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV), zunächst das Gespräch zu suchen. Eine freundliche Konversation könne oftmals reichen, um Missverständnisse aus der Welt zu schaffen. Als Verstärkung können andere Nachbarn hinzugezogen werden, die sich ebenfalls gestört fühlen. Sollte die diplomatische Lösung jedoch keine Wirkung zeigen, können Betroffene sich an das Ordnungsamt oder die Polizei wenden.

Zum Artikel

Erstellt:
18. April 2024, 13:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

 Mobile_Footer_1

DEV Traffective Mobile_Footer_1

Footer_1

DEV Traffective Footer_1

Interstitial_1

OutOfPage