Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sozialminister Lucha mahnt zur Vorsicht bei großer Hitze

dpa/lsw Stuttgart. Sozialminister Manne Lucha (Grüne) mahnt angesichts der Hitze zu besonnenem Verhalten. Bei erwarteten Temperaturen von bis zu 38 Grad im Schatten bestünden gesundheitliche Risiken wie Kreislaufbeschwerden oder Unwohlsein, teilte der Minister am Samstag mit. „Im schlimmsten Fall kann die extreme Hitze lebensbedrohlich sein.“

Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Soziales und Integration von Baden-Württemberg. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild

Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Soziales und Integration von Baden-Württemberg. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild

Ein erhöhtes Risiko bestehe für kleine Kinder, Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen und vor allem für ältere und pflegebedürftige Menschen. Im Alter und bei Pflegebedürftigkeit lasse das Durstgefühl nach.

Lucha empfahl, sich während der größten Hitze des Tages möglichst in Innenräumen oder im Schatten aufzuhalten und körperliche Anstrengungen zu vermeiden. Ausreichendes Trinken sei wichtig. Auch kühles Duschen oder ein Fußbad könnten für Abkühlung sorgen. Lucha warnte zudem vor den gesundheitlichen Gefahren der ultravioletten Strahlung beim Sonnenbaden.

Zum Artikel

Erstellt:
8. August 2020, 10:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Neuer Chef beim Südwest-Handwerkstag

dpa/lsw Stuttgart. Der bisherige Chef des Arbeitgeberverbands Südwesttextil, Peter Haas, wird zum 1. April neuer Hauptgeschäftsführer des Baden-Württembergischen... mehr...

Baden-Württemberg

Mitgliederdaten weitergegeben? VfB will Stellung beziehen

dpa/lsw Stuttgart. Mitarbeiter des VfB Stuttgart sollen einem Medienbericht zufolge im Vorfeld der Mitgliederversammlung im Sommer 2017 wiederholt Mitgliederdaten... mehr...