Spaziergang endet im Gefängnis: Gesuchter Mann gefasst

dpa Weil am Rhein.

17 Jahre nach seiner mutmaßlichen Straftat ist ein international gesuchter Mann bei einem Spaziergang über die deutsche Grenze gefasst worden. Der Mann habe mit seiner Lebensgefährtin aus Frankreich kommend die Dreiländerbrücke in Weil am Rhein (Kreis Lörrach) überquert und sei kurz darauf in eine Routinekontrolle geraten, teilte die Bundespolizei mit. Dabei hätten die Beamten festgestellt, dass der in Frankreich lebende Slowene per internationalem Haftbefehl gesucht wurde - wegen eines Raubüberfalls, den er im Jahr 2003 in seinem Heimatland begangen haben soll. Damals soll der heute 36-Jährige mit einem Komplizen 700 Euro erbeutet haben. Nach seiner Festnahme wurde der Mann den Angaben zufolge einem Haftrichter vorgeführt und anschließend ins Gefängnis gebracht, wo er auf seine Auslieferung nach Slowenien wartet.

Zum Artikel

Erstellt:
17. November 2020, 12:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!