SPD fordert Maskenpflicht im Landtag

dpa/lsw Stuttgart.

Mundschutze hängen auf einer Wäscheleine nebeneinander. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Mundschutze hängen auf einer Wäscheleine nebeneinander. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Wegen der steigenden Infektionszahlen pocht die SPD auf eine Maskenpflicht im Landtag. „Auf vielen öffentlichen Plätzen in Stuttgart gilt ab dieser Woche eine Maskenpflicht. Da ist es selbstverständlich, dass dies auch für die Abgeordneten im Landtag gelten muss. Wir müssen hier mit gutem Beispiel vorangehen“, sagte der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Reinhold Gall, am Montag. Die Einführung einer Maskenpflicht wäre kurzfristig über die Hausordnung und in Folge auch über eine Änderung der Geschäftsordnung des Landtages möglich. Alle Abgeordneten wären demnach verpflichtet, bis zum Erreichen ihrer festen Sitzplätze einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Bislang herrscht lediglich ein Maskengebot, falls der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Oktober 2020, 12:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!