Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SPD gegen Enteignung von Immobilienkonzernen

dpa Berlin.

Die SPD hält eine Enteignung von Immobilienkonzernen nicht für einen geeigneten Weg gegen die Wohnungsknappheit in deutschen Ballungsräumen. Das sei eine Scheinlösung, sagte SPD-Chefin Andrea Nahles in Berlin. Im Vorstand seien sich alle einig gewesen, dass die Enteignung nicht schnell bezahlbaren Wohnraum schaffe. Jahrelange Rechtsstreitigkeiten wären die Folge. Einen Mietendeckel halte die SPD für geeigneter. Grünen-Chef Robert Habeck hatte am Wochenende erklärt, er halte Enteignungen prinzipiell für denkbar, wenn etwa Eigentümer Baugrundstücke lange brachliegen ließen.

Zum Artikel

Erstellt:
8. April 2019, 15:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen