Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sprengung von Weltkriegsbombe löst 30-Meter-Fontäne aus

dpa Frankfurt/Main.

Polizisten stehen morgens vor dem Eisernen Steg an einer Absperrung am Mainufer. Foto: Frank Rumpenhorst

Polizisten stehen morgens vor dem Eisernen Steg an einer Absperrung am Mainufer. Foto: Frank Rumpenhorst

Mitten im Main in der Frankfurter Innenstadt ist eine Weltkriegsbombe gesprengt worden. Nach einer lauten Detonation entstand eine 30 Meter hohe Wasserfontäne, wie die Polizei mitteilte. Die 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe war am Dienstag bei einem Übungstauchen der Feuerwehr gefunden worden. Etwa 600 Menschen wurden aufgefordert, am Morgen aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen zu verlassen. Betroffen waren Teile der Altstadt mit dem Frankfurter Dom, aber auch das gegenüberliegende Mainufer.

Zum Artikel

Erstellt:
14. April 2019, 17:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen