Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Staatsgalerie reagiert auf Öffnungswünsche

ExklusivBaden-Württembergs Museumsflaggschiff flexibilisiert Besichtigungszeiten – Mehr individuelle Buchungen möglich

Stuttgart Die Staatsgalerie Stuttgart, eines der großen Kunstmuseen in Deutschland, verändert ihre Öffnungszeiten.

Von 10 bis 17 Uhr werden von 1. Januar an die Türen von Dienstag bis Sonntag geöffnet sein, der allgemeine Publikumsverkehr ­endet damit eine Stunde früher. Zugleich kann man auf Wunsch Besuche bis 19 Uhr planen. Die allgemeine Abend­öffnungszeit bis 20 Uhr jeden Donnerstag bleibt. Dies ­bestätigte ­Direktorin Christiane Lange unserer Zeitung. Das Ziel sei, ­flexiblere ­Besuchszeiten anzubieten. „Unsere Erfahrungen der vergangenen Jahre“, so Lange, „haben ­gezeigt, dass wir mit maßgeschneiderten Angeboten ­vermehrt jüngeres ­Publikum ­sowie – über Firmen – Berufstätige ansprechen können“.

Erfolg hat die Staatsgalerie schon jetzt mit der Frühöffnungszeit. „Viele Schulgruppen“, bestätigt Christiane Lange, „nutzen das Privileg, vor der offiziellen Öffnung des Museums von 9 Uhr an die ­Staatsgalerie zu besuchen“. Immer mehr Anfragen erreichen die Staatsgalerie aber auch für die Zeit nach 18 Uhr. „Die wachsende Zahl an abend­lichen Sonderöffnungen für Beschäftigte über Firmen“, sagt die Staatsgaleri­e­direktorin, „zeigt uns, dass wir auf diese ­Bedürfnisse stärker eingehen ­müssen“.

Das Angebot der Staatsgalerie: „Von 1.­Januar an“, so Lange, „bieten wir täglich außer unserem Schließtag Montag von 9 bis 10 Uhr Frühöffnungen an und öffnen das Haus über den regulär langen Donnerstag hinaus auf Wunsch zudem von 17 bis 19 Uhr“. Langes Rechnung: „Wir erweitern die Besuchsmöglichkeit wöchentlich um elf Stunden für ein besonderes Museums­erlebnis.“

Nutzen kann man die erweiterten Abendöffnungszeiten nach 17 Uhr auf ­Anmeldung beim Führungsservice, der Grundpreis soll 50 Euro betragen – bis zu zehn Personen können für diesen Betrag die Sammlung der Staatsgalerie „ganz privat besuchen“.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2018, 11:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Lara Herter neue Juso-Landeschefin

dpa/lsw Karlsruhe. Die bisherige Vize-Vorsitzende Lara Herter ist neue Landeschefin der Jusos. Die 25-Jährige wurde auf der Landesdelegiertenkonferenz... mehr...