Staatstheater in Karlsruhe und Stuttgart bis Ende März zu

dpa/lsw Stuttgart. Die Vorhänge der Staatstheater in Karlsruhe und Stuttgart bleiben wegen der anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen bis mindestens Ende März geschlossen. „Das Infektionsgeschehen lässt eine Öffnung des Spielbetriebs leider noch nicht zu“, sagte Kunstministerin Theresia Bauer (Grüne) am Donnerstag in Stuttgart. Es sei wichtig gewesen, den Häusern eine gewisse Planungssicherheit zu geben. Deshalb sei die Entscheidung zum fortgesetzten Theater-Lockdown für den regulären Spielbetrieb bereits jetzt gefallen. Spätestens Mitte Februar solle erneut bewertet werden, ob, wann und wie weitergespielt werden könne.

Blick in das Opernhaus der Staatstheater Stuttgart. Foto: Marijan Murat/dpa

Blick in das Opernhaus der Staatstheater Stuttgart. Foto: Marijan Murat/dpa

Das Badische Staatstheater und die Württembergischen Staatstheater sind bereits seit Anfang November für das Publikum geschlossen. Beide Häuser werden gemeinsam von Land und Kommune getragen.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Januar 2021, 17:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!