Statistiker rechnen mit gleichbleibender Getreideernte

dpa/lsw Stuttgart. Die Getreideernte in Baden-Württemberg wird in diesem Jahr trotz mehrerer Unwetter vermutlich ähnlich wie im Vorjahr ausfallen. Das teilte das Statistische Landesamt am Dienstag nach Auswertung vorläufiger Zahlen mit. Die Ernte werde voraussichtlich 2,9 Millionen Tonnen erreichen und sich demnach in der Größenordnung von 2020 bewegen.

Erntereifer Weizen leuchtet auf einem Getreidefeld vor blauem Himmel. Foto: Arne Dedert/dpa

Erntereifer Weizen leuchtet auf einem Getreidefeld vor blauem Himmel. Foto: Arne Dedert/dpa

Bei der wichtigsten Getreideart Winterweizen werde mit 1,6 Millionen Tonnen eine stabile Ernte erwartet. Die Ertragsprognosen lägen zwar mit 7,5 Tonnen je Hektar unter dem Ergebnis von 2020. Die Gesamtmenge werde sich jedoch aufgrund des um sieben Prozent vergrößerten Anbauumfangs im Bereich der vergangenen Jahre einreihen, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210803-99-682335/2

Zum Artikel

Erstellt:
3. August 2021, 11:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!