Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stefan Mross spricht mit Zuschauern über Telefon und Video

dpa Rust. Der Moderator und Musiker Stefan Mross (44) wünscht sich für seine Fernsehshow „Immer wieder sonntags“ einen direkten Draht zum Publikum. „In dieser Staffel wollen wir den Zuschauern daheim die Möglichkeit geben, Teil unserer Sendung zu werden“, sagte Mross am Dienstag in Rust bei Freiburg. Dafür habe er eine neue Rubrik geschaffen. Zuschauer könnten über Telefon und Video in die Sendung geschaltet werden. Zudem dürften sie Videobotschaften schicken. Gestärkt werden solle so das Gemeinschaftsgefühl. Die ARD-Unterhaltungsshow startet am Sonntag (3. Mai) in die Saison. Wegen der Corona-Krise ist Publikum vor Ort vorerst nicht zugelassen.

Moderator und Musiker Stefan Mross posiert für ein Foto. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Moderator und Musiker Stefan Mross posiert für ein Foto. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

„Immer wieder sonntags“ im Ersten wird von 10.00 bis 12.00 Uhr live aus dem Europa-Park in Rust ausgestrahlt. Geplant sind in diesem Jahr bis zum 30. August 16 Live-Ausgaben sowie am 6. September eine Best-Of-Folge. Gäste der ersten Show sind laut dem Sender unter anderen die Sänger Hansi Hinterseer, Claudia Jung und Eloy de Jong, die Band Feuerherz sowie die Mross-Verlobte und Sängerin Anna-Carina Woitschack.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2020, 11:31 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!