Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Steiger-Stiftung: Rettungsdienst radikal ändern

ExklusivZum 50. Geburtstag wollen die Winnender selbst aktiv einsteigen

Winnenden/Stuttgart /JBO - Die Björn-Steiger-Stiftung aus Winnenden (Rems-Murr-Kreis) sieht erhebliche Defizite im deutschen Rettungswesen. „50 Jahre nach unserer Gründung sind wir fast wieder an derselben Stelle wie damals. So, wie er jetzt ist, funktioniert der Rettungsdienst in Zukunft nicht mehr. Da muss sich radikal etwas ändern“, sagte Präsident Pierre-Enric Steiger unserer Zeitung. Man erarbeite deshalb mit Krankenkassen, Hilfsorganisationen und Behörden einen Forderungskatalog. Er wird Anfang Juli in Berlin vorgestellt.

Die Stiftung will es dabei nicht mit der Rolle als Kritiker bewenden lassen. Sie hat beim Innenministerium Baden-Württemberg die offizielle Anerkennung als Hilfsorganisation beantragt.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2019, 10:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!