Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Steinmeier: Jubilar Teufel als „leidenschaftlicher Europäer“

dpa/lsw Berlin. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat dem früheren baden-württembergischen Ministerpräsidenten Erwin Teufel zu dessen 80. Geburtstag gratuliert. Einen Tag vor dem Jubiläum an diesem Mittwoch würdigte er den CDU-Politiker in einem Brief als „einen überzeugten Demokraten, einen glühenden Föderalisten und einen leidenschaftlichen Europäer“. Teufel besitze ein klares Koordinatensystem und sei beharrlich. „Damit haben Sie vielen Menschen Vertrauen in die Politik gegeben“, schreibt Steinmeier. „Stets traten Sie dafür ein, dass politische Entscheidungen nah am Bürger gefällt werden und Probleme dort gelöst werden sollen, wo sie entstanden sind.“

Erwin Teufel, ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Foto: Felix Kästle/Archivbild

Erwin Teufel, ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Foto: Felix Kästle/Archivbild

Teufel war von 1991 bis 2005 Ministerpräsident im Südwesten. Mit nur 25 Jahren wurde er 1964 in Spaichingen (Landkreis Tuttlingen) zum Bürgermeister gewählt. 1972 kam er in den Landtag und wurde Staatssekretär im Innenministerium, später Staatssekretär für Umweltschutz. Von 1978 bis 1991 hatte er zudem den Vorsitz der CDU-Fraktion im Landtag inne. Sein Abschied als Ministerpräsident kam allerdings nicht ganz freiwillig: Nach parteiinternen Querelen wurde er von seiner Fraktion zur Abdankung gedrängt. Sein Nachfolger wurde Fraktionschef Günther Oettinger.

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2019, 12:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!