Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Steuerzahlungen in Milliardenhöhe in Baden-Württemberg

dpa/lsw Stuttgart. Ertappte Steuersünder in Baden-Württemberg haben Nachzahlungen in Milliardenhöhe geleistet. Im Jahr 2018 habe es nach Untersuchungen von Steuerfahndern und Betriebsprüfern im Südwesten Nachzahlungen von rund 2,5 Milliarden Euro gegeben, teilte der Vorsitzende des Finanzausschusses im Landtag, Rainer Stickelberger (SPD), am Donnerstag in Stuttgart mit.

Rainer Stickelberger während der Landtagssitzung zum Landeshaushalt von Baden-Württemberg im Landtag. Foto: picture alliance / Lino Mirgeler/dpa/Archiv

Rainer Stickelberger während der Landtagssitzung zum Landeshaushalt von Baden-Württemberg im Landtag. Foto: picture alliance / Lino Mirgeler/dpa/Archiv

Im Zuge der „Panama Papers“ und der „Paradise Papers“ seien weitere Nachzahlungen von rund 1,5 Millionen Euro festgesetzt worden. Bei beiden Komplexen handelt es sich um von der „Süddeutschen Zeitung“ gemeinsam mit dem Internationalen Konsortium Investigativer Journalisten (ICIJ) enthüllte Unterlagen, die in weltweit Tausenden Fällen Belege dafür liefern, wie Prominente und Firmen versucht haben, Steuerzahlungen zu vermeiden oder Steuern zu hinterziehen.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2020, 17:35 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

DFB-Vize zur Unterbrechung durch Brych: „Dank und Respekt“

dpa Mönchengladbach. DFB-Vizepräsident Rainer Koch hat Referee Felix Brych ausdrücklich für die Spielunterbrechung bei der Partie Borussia Mönchengladbach... mehr...