Streit endet tödlich: Mann nach Messerangriff gestorben

dpa/lsw Lörrach. Ein 38-jähriger Mann ist nach einem Messerangriff in Lörrach im Krankenhaus gestorben. Ein 21-jähriger Tatverdächtiger, den das spätere Opfer am Donnerstagabend in einer Wohngemeinschaft besucht hatte, wurde am Tatort festgenommen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag weiter mitteilten, hielten sich in der Wohnung noch andere Männer auf, von denen einer die Polizei alarmiert hatte.

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Vor der Messerattacke war es zu einem verbalen Schlagabtausch gekommen, der dann eskalierte. Der Tatverdächtige soll plötzlich nach einem Küchenmesser gegriffen und mehrfach zugestochen haben. Der junge Mann wehrte sich bei der Festnahme massiv und wurde dabei leicht verletzt. Worum es bei dem Streit ging, war laut Polizei noch unklar.

© dpa-infocom, dpa:210716-99-404995/2

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juli 2021, 10:53 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Deutscher Arbeitsmarkt: Frankreich mobilisiert Jobsuchende

dpa/lsw Mulhouse/Freiburg. In der französischen Grenzregion ist die Arbeitslosigkeit recht hoch, jenseits des Rheins in Baden-Württemberg wird in etlichen Branchen... mehr...