Popstar

Streit in Hotel? Britney Spears weist Berichte zurück

Immer wieder gerät Britney Spears in die Schlagzeilen - und meist sind es keine guten. Nun berichten US-Medien über einen angeblichen Streit in einem Hotel. Die Sängerin spricht von «Fake News».

Sängerin Britney Spears hat Berichte über einen angeblichen Streit in einem Hotel in Los Angeles zurückgewiesen (Archivbild).

© Jordan Strauss/Invision via AP/dpa

Sängerin Britney Spears hat Berichte über einen angeblichen Streit in einem Hotel in Los Angeles zurückgewiesen (Archivbild).

Von dpa

Los Angeles - Popsängerin Britney Spears (42) hat Berichte verschiedener US-Medien über eine angebliche Auseinandersetzung mit einem Bekannten in einem Hotel in Los Angeles als falsch bezeichnet. Auf Instagram postete sie am Donnerstag (Ortszeit) einen längeren Eintrag, in dem sie ausführte, dass sich der vermeintliche Vorfall vom Vorabend ganz anders abgespielt habe als in "Fake"-Nachrichten behauptet. Nachdem sie sich den Fußknöchel verstaucht habe, seien Sanitäter "illegalerweise" an der Tür aufgetaucht, was sie als Belästigung empfunden habe.

Der Sender CNN hatte unter Berufung auf Quellen aus dem Umfeld der Sängerin berichtet, Sanitäter seien zu dem Hotel gerufen worden, aber Spears habe das Gebäude nicht im Krankenwagen, sondern mit ihrem Sicherheitsteam verlassen. Der "New York Post" zufolge bestätigte ein Sprecher der Feuerwehr in Los Angeles, dass ein Krankenwagen in der Nacht zu dem Hotel geschickt worden sei nach Eingang eines Notrufs, dass eine erwachsene Frau verletzt worden sei. Spears wurde nicht namentlich genannt.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Mai 2024, 07:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!