Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Streit um geparktes Auto in Ostfildern eskaliert

dpa/lsw Ostfildern. Im Streit um ein angeblich falsch geparktes Auto sind zwei Männer in Ostfildern (Kreis Esslingen) mit Fäusten, einem Ziegelstein und einer Kettensäge aufeinander losgegangen. Ein 31-Jähriger parkte am Samstag vor einem Haus, um ein Kind aussteigen zu lassen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Aufforderung von zwei Anwohnern, das Auto wegzufahren, ignorierte er. Es kam zum Streit zwischen dem Autofahrer und einem 46 Jahre alten Anwohner. Die beiden Männer schlugen sich mit Fäusten, der 46-Jährige zertrümmerte mit einem Ziegelstein beide Seitenscheiben des Autos. Der 31-Jährige holte eine Kettensäge aus dem Auto und bedrohte die beiden Anwohner.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Die Polizei beendete die Auseinandersetzung. Die Kontrahenten wurden durch die Faustschläge leicht verletzt. Gegen beide Männer werde nun ermittelt, hieß es.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Juli 2020, 16:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!