Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Streit unter Trinkkumpanen artet aus

Mann beim Backnanger Bahnhof mit Bierflasche schwer verletzt

Streit unter Trinkkumpanen artet aus

© © Edgar Layher

BACKNANG (pol). Mit schweren Kopf- und Stichverletzungen ist ein 28-jähriger Mann nach einem Streit in der Nacht zum Montag in Backnang in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Die Ermittlungsbehörden haben mittlerweile ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Nach Angaben der Polizei tranken drei Männer zunächst mehrere Flaschen Bier miteinander. Als sich einer aus der Gruppe nicht mehr an dem Trinkgelage beteiligen wollte und in Richtung Bahnhof davonging, folgten ihm die beiden anderen Männer. Am Bahnhof kam es schließlich zum Streit zwischen den Männern. Im Verlauf des Streits soll der 26-jährige Tatverdächtige schließlich dem 28-jährigen Geschädigten, der zuvor die Gruppe verlassen hatte, eine volle Bierflasche auf den Kopf geschlagen haben, die dabei zerbrach. Anschließend soll der Tatverdächtige mit der zerbrochenen Bierflasche noch mehrfach auf seinen Kontrahenten eingestochen und ihn schwer verletzt haben. Das Opfer wurde noch in der Nacht in eine Klinik eingeliefert. Nach den polizeilichen Ermittlungsmaßnahmen wurde der Tatverdächtige am Dienstag wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Symbolfoto: E. Layher

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2020, 16:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!