Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Strobl fordert Entschuldigung des ZDF

dpa/lsw Heilbronn. Nach einer nicht genehmigten Fotomontage der ZDF-Satiresendung „heute show“ mit einem Polizisten beim Anzünden eines Joints fordert Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl eine Entschuldigung des Senders. Satire dürfe zwar viel, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag der dpa. „Hier ist dem Sender aber wohl ein handwerklicher Fehler unterlaufen. Wo gearbeitet wird, passieren auch mal ein Fehler.“ Der CDU-Politiker forderte eine Klarstellung des ZDF. Außerdem müsse sich der Sender bei dem betroffenen Heilbronner Polizisten entschuldigen.

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl . Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl . Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Die Polizei in Heilbronn prüft nach eigenen Angaben rechtliche Schritte gegen das ZDF. Der Sender hatte am Freitagabend einen Satirebericht über die Legalisierung von Cannabis mit einer Fotomontage des Heilbronner Polizeisprechers beim Anzünden eines Joints illustriert. Auch der betroffene Polizist erwäge rechtliche Schritte, teilte seine Dienststelle mit.

Nach Angaben des ZDF diente das Bild in der satirisch überspitzten Fotomontage lediglich als Symbolfoto. „Es wurde einer Fotodatenbank entnommen“, hatte der Sender in Mainz mitgeteilt. Es sei nicht darum gegangen, die Arbeit der Polizei oder sogar eine bestimmte Person herabzuwürdigen.

Zum Artikel

Erstellt:
7. November 2019, 11:16 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!