Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Strobl verurteilt Angriff auf Hockenheims-OB Gummer

dpa/lsw Böhl-Iggelheim. Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat den Angriff auf den Hockenheimer Oberbürgermeister Dieter Gummer (SPD) verurteilt. „Gewalt ist immer und in jedem Fall absolut verabscheuungswürdig“, sagte Strobl am Mittwoch. Das gelte besonders bei Menschen, die in der Gesellschaft Verantwortung tragen. Strobl warnte zudem vor eine Verrohung der Sprache: „Aus Worten werden Taten. Deshalb gilt auch hier: Wehret den Anfängen“, sagte der CDU-Politiker.

Gummer war am Montagabend von einem Mann angegriffen und geschlagen worden, der den Oberbürgermeister im Hof seines Hauses in Böhl-Iggelheim (Rheinland-Pfalz) aufgesucht hatte. Gummer erlitt einen Kieferbruch und kam ins Krankenhaus. Von dem Mann fehlte bis zum Mittwoch jede Spur.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juli 2019, 11:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!