Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Studie: Menschen in Deutschland verlernen das Genießen

dpa Hamburg.

Das Smartphone wird immer mehr zur dominierenden Freizeitaktivität. Das geht zumindest aus der repräsentativen Studie „Freizeit-Monitor 2019“ hervor, die die Stiftung für Zukunftsfragen veröffentlicht hat. Außerdem zeigen die Auswertungen der Antworten von mehr als 2200 Menschen in Deutschland, dass viele von ihnen das Genießen ihrer Freizeit verlernt haben. Die intensive Smartphone-Nutzung sowie die zunehmenden Freizeitaktivitäten hätten zudem Auswirkungen aufs Sexleben. Dem „Freizeit-Monitor“ zufolge hat nur etwa jeder zweite Bundesbürger wenigstens einmal pro Monat Sex.

Zum Artikel

Erstellt:
12. September 2019, 06:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen