Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Spiel in Stuttgart findet mit Publikum statt

dpa Stuttgart. Das Zweitliga-Spiel des VfB Stuttgart gegen Arminia Bielefeld soll am Montagabend (20.30 Uhr) wie geplant und mit Publikum stattfinden. Die Schwaben verschickten am Montag wegen des neuartigen Coronavirus noch einmal ausdrücklich Hinweise an die Besucher der Partie. „Bei der Personenkontrolle an den Stadioneingängen ist dem Ordnungsdienst nach Aufforderung der Rücken zuzudrehen, sodass bei der Kontrolle kein direkter Face-to-Face-Kontakt entstehen kann“, hieß es in der Mitteilung des VfB. Dies könne „eine längere Kontrolldauer“ mit sich bringen, fügte der Fußball-Zweitligist an.

Das städtische Gesundheitsamt verfügte zudem laut Mitteilung, dass ein Stadionbesuch nach einem Aufenthalt in einem Risikogebiet in den vergangenen 14 Tagen gemieden werden soll. Auch Menschen, die in diesem Zeitraum in Kontakt mit einem bestätigten Infizierten standen, sollen dem Stadion am Abend fernbleiben.

Der VfB bekräftigte noch einmal die gemeinsame Entscheidung „in Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden“, die Partie wie geplant zu veranstalten. VfB-Vorstandsmitglied Stefan Heim sagte: „Die Gesundheit unserer Fans und Stadionbesucher, unserer Sportler und unserer Mitarbeiter steht für uns immer im Fokus.“ Man habe die empfohlenen Präventionsmaßnahmen getroffen und stehe sowohl mit den Behörden, als auch mit DFB und DFL „in engem Austausch“.

Zum Artikel

Erstellt:
9. März 2020, 06:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!