Stuttgart hofft in Bremen auf das Ende zweier Sieglosserien

dpa/lsw Stuttgart.

Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Der VfB Stuttgart will im Auswärtsspiel bei Werder Bremen heute (15.30 Uhr/Sky) eine mehr als 14 Jahre lange Durststrecke beenden. Seit September 2006 haben die Schwaben in Bremen nicht mehr gewonnen. Nach vier Unentschieden und einer Niederlage in ihren vergangenen fünf Spielen der laufenden Saison der Fußball-Bundesliga käme ein Sieg bei Werder zudem einem kleinen Befreiungsschlag gleich. Die Bremer befinden sich in einer ähnlichen Situation wie der VfB. Keines ihrer zurückliegenden sechs Liga-Spiele konnten sie gewinnen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Dezember 2020, 02:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!