Stuttgarter Comic- und Fantasymesse in kleinerem Rahmen

dpa/lsw Stuttgart. Bunte Comic-Helden, ausgefallene Kostüme und bekannte Schauspieler - auf der Messe „Comic Con“ können die Besucher in eine Fantasiewelt eintauchen. Doch der Ansturm hält sich bisher in Grenzen.

Verkleidete Teilnehmer auf der „Comic Con“. Foto: Daniel Maurer/dpa

Verkleidete Teilnehmer auf der „Comic Con“. Foto: Daniel Maurer/dpa

Auf der Stuttgarter Comic- und Fantasymesse „Comic Con“ an diesem Wochenende werden wegen der Corona-Pandemie deutlich weniger Besucher erwartet als ursprünglich geplant. Von den rund 40.000 Tickets sind unmittelbar vor Beginn erst die Hälfte verkauft. „Auch wenn wahrscheinlich weniger Besucher kommen, dann soll es trotzdem für die wenigen ein schönes Wochenende werden“, sagte die Veranstalterin Melanie Eisele. Zuletzt sei die Nachfrage aber gestiegen.

Als Messegäste sind unter anderem einige Nebendarsteller aus der „Harry Potter“-Filmreihe eingeladen - zum Beispiel Bonnie Wright, die als Ginny Weasley bekannt wurde. Auch internationale und nationale Comic-Verlage, Comic-Zeichner und Händler sollen nach Stuttgart kommen. Die Kostüm-Wettbewerbe sind nach Angaben der Veranstalter Höhepunkte der Veranstaltung. Dabei schlüpfen die Teilnehmenden mit selbst gemachten Kostümen in die Rolle ihrer Lieblingsfiguren aus Filmen, Comics oder Computerspielen.

© dpa-infocom, dpa:211126-99-148800/2

Zum Artikel

Erstellt:
26. November 2021, 06:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!