„Stuttgarter Lebensversicherung“: Lob für MTV-Volleyballerin

dpa/lsw Stuttgart/Schwerin. Volleyball-Trainer Felix Koslowski hat nach dem Pokal-Aus seines SSC Palmberg Schwerin die Verdienste von Stuttgarts Schlüsselspielerin Krystal Rivers gelobt. „Sie ist die Stuttgarter Lebensversicherung. Wer so eine Spielerin im Team hat, darf sich freuen. Glückwunsch“, sagte Koslowski der „Ostsee-Zeitung“ Rostock (Donnerstag).

Stuttgarts Krystal Rivers freut sich über den Sieg ihres Teams. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Stuttgarts Krystal Rivers freut sich über den Sieg ihres Teams. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Beim 3:2 im Tiebreak im Pokal-Halbfinale gegen Schwerin hatte die US-Amerikanerin das Spiel an sich gerissen und ihre zu Beginn schwächelnde Mannschaft zur Wende geführt. 32 Punkte der 25 Jahre alten Diagonalangreiferin nährten die Hoffnungen von Allianz MTV Stuttgart auf den vierten Pokalsieg der Vereinsgeschichte. Am 16. Februar 2020 kann der deutsche Meister in Mannheim gegen den Dresdner SC den Titel perfekt machen.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Dezember 2019, 13:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Hoffenheims Kramaric auf der Bank

dpa Sinsheim. Die TSG 1899 Hoffenheim startet zum Abschluss des 28. Bundesliga-Spieltags ohne Andrej Kramaric. Der WM-Zweite aus Kroatien, der... mehr...