Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgarter Verein erhält Sonderpreis für Kinderschutz

dpa/lsw Hamburg/Stuttgart. Der Stuttgarter Verein zur Förderung von Jugendlichen hat für das Projekt „Antihelden“ den Sonderpreis des Hanse-Merkur-Preises für Kinderschutz erhalten. Das Projekt bekam die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung am Donnerstag für eine bundesweit einzigartige Online-Beratung für Jungen und junge Männer zum Tabuthema der sexualisierten Gewalt. Das teilte die Versicherung Hanse Merkur mit.

Der mit 20 000 Euro dotierte Hanse-Merkur-Preis für Kinderschutz selbst ging an das Projekt „Starke Basis! - Grundschüler aus Hamburgs Brennpunkten auf Erfolgskurs“ der Organisation „Teach First“. Dafür hatten Hochschulabsolventen zwei Jahre an Brennpunktschulen gearbeitet und den Kindern dabei ohne Zeitdruck zu besseren Abschlüssen verholfen.

Der Preis gilt als Deutschlands ältester Sozialpreis. Er wurde zum 38. Mal an Menschen und Projekte vergeben, die sich ehrenamtlich und in besonderer Weise um das Wohl von kranken, behinderten oder sozial benachteiligten Kindern bemühen.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juni 2019, 15:31 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!