Gremien der Südwest-CDU: Für Koalitionsgespräche mit Grünen

dpa Stuttgart. Nach der verzögerten Zusage der Grünen in Baden-Württemberg für eine Neuauflage der grün-schwarzen Koalition hat sich die CDU einhellig für Verhandlungen mit der Ökopartei ausgesprochen. CDU-Landeschef Thomas Strobl teilte am Donnerstagabend mit: „Ich habe den Gremien meiner Partei vorgeschlagen, das Angebot der Grünen anzunehmen - und das haben unsere Gremien heute auch einstimmig mit einem starken Votum so beschlossen.“ Es sei ein „guter Tag für Baden-Württemberg“. Grüne und Christdemokraten wollten „für 2021 bis 2026 gemeinsam ein neues Kapitel in der Geschichte unseres Landes aufschlagen.“ Zuvor hatte sich der Grünen-Landesvorstand erst im zweiten Anlauf für Grün-Schwarz und gegen eine Ampel entschieden.

Thomas Strobl, Innenminister von Baden-Württemberg und Vorsitzender der CDU Baden-Württemberg, mit Mundschutz. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Thomas Strobl, Innenminister von Baden-Württemberg und Vorsitzender der CDU Baden-Württemberg, mit Mundschutz. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210401-99-59640/3

Zum Artikel

Erstellt:
1. April 2021, 19:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!