Südwest-Gerichte werden mit WLAN ausgestattet

dpa/lsw Stuttgart.

Alle baden-württembergischen Gerichte sollen bis Ende 2021 mit WLAN ausgestattet werden. An insgesamt 180 Standorten soll der kabellose Zugang ins Internet in den Gerichtssälen und öffentlichen Bereichen möglich werden, wie Justizminister Guido Wolf (CDU) in Stuttgart mitteilte. Dafür habe das Kabinett in einem ersten Schritt sechs Millionen Euro freigegeben. Wolf sagte, dass Land sei bei der Einführung der elektronischen Gerichtsakte bundesweit aktuell Spitzenreiter. „Die flächendeckende WLAN-Ausstattung der Gerichte, mit der wir jetzt beginnen, ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Digitalisierungsstrategie der baden-württembergischen Justiz.“

Zum Artikel

Erstellt:
14. November 2020, 09:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Falschfahrer stirbt bei Frontalcrash

dpa/lsw Engen. Ein Geisterfahrer hat seinen Fahrfehler im Landkreis Konstanz mit dem Leben bezahlt. Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr ein 61-Jähriger... mehr...