Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Südzucker verdient während Corona mehr: Bestätigt Prognose

dpa Mannheim. Der Zuckerproduzent Südzucker hat im ersten Quartal auch dank der Corona-Krise operativ mehr verdient. Das Ergebnis verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr von 47 auf 61 Millionen Euro, wie der Konzern am Mittwoch in Mannheim mitteilte. Dabei lief es vor allem in den Sparten Zucker und Spezialitäten gut, zu letzterer gehört auch das Geschäft mit Tiefkühlpizza, deren Nachfrage mit der Corona-Krise laut dem Konzern stark gestiegen war. Der Konzernumsatz stagnierte im ersten Quartal nahezu bei rund 1,67 Milliarden Euro.

Ein Kartonausschnitt mit dem Schriftzug von Südzucker liegt auf Zuckerwürfeln. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Ein Kartonausschnitt mit dem Schriftzug von Südzucker liegt auf Zuckerwürfeln. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Die Prognose für das laufende Jahr bestätigte der Konzern. Das Management erwartet für das Geschäftsjahr einen Umsatz von 6,9 bis 7,2 Milliarden Euro. Das operative Konzernergebnis soll zwischen 300 bis 400 Millionen Euro liegen. Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie verweist der Konzern aber auch auf die damit verbundene hohe Volatilität in allen Segmenten.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juni 2020, 17:53 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!