SV Sandhausen bereitet sich auf Zuschauer-Rückkehr vor

dpa/lsw Sandhausen. Fußball-Zweitligist SV Sandhausen will nach Möglichkeit schon beim Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 am Samstag (13.00 Uhr) wieder eine größere Anzahl an Besuchern zulassen. Zwar seien „laut derzeitiger Verordnung nur 460 Zuschauer erlaubt“, sagte Geschäftsführer Volker Piegsa am Donnerstag. Er kündigte aber an: „Was wir nach Änderung der Verordnung in der Kürze der Zeit noch realisieren können, werden wir auch umsetzen.“

Die Bundesländer hatten sich am Dienstag auf eine einheitliche Regelung zur Fan-Rückkehr verständigt, die den Clubs in den kommenden sechs Wochen eine Auslastung von 20 Prozent der jeweiligen Stadionkapazität erlauben soll. Die baden-württembergische Landesregierung kündigte daraufhin an, ihre Corona-Verordnung noch diese Woche entsprechend überarbeiten zu wollen. Beim zweiten Heimspiel der neuen Saison am 2. Oktober gegen den FC St. Pauli werde fest mit dieser 20-Prozent-Auslastung geplant, so Piegsa.

Zum Artikel

Erstellt:
17. September 2020, 11:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!