SV Sandhausen sucht Abnehmer für Rekordspieler Linsmayer

dpa/lsw Sandhausen. Der SV Sandhausen plant künftig ohne seinen Rekordspieler Denis Linsmayer. Wenige Tage vor dem ersten Saisonspiel in der 2. Fußball-Bundesliga bestätigte der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca am Donnerstag, dass der ohnehin schon gewaltige Umbruch noch größer ausfallen könnte. Neben dem dienstältesten Profi Linsmayer, der in der vergangenen Saison seinen 250. Pflichtspieleinsatz für den SVS feierte, dürfen sich auch Verteidiger Nils Röseler sowie die Mittelfeldspieler Anas Ouahim und Enrique Peña Zauner neue Arbeitgeber suchen.

„Wir wollten einen Umbruch einleiten und sind jetzt im Großen und Ganzen mit der Mannschaft zufrieden“, sagte Kabaca. „Wir haben aber noch kleine Baustellen. Sollten wir den einen oder anderen Spieler noch abgeben können, dann werden wir auch noch einmal nachlegen. Wir halten Augen und Ohren offen.“

Bislang verließen 15 Spieler die Baden-Württemberger, elf Neuzugänge kamen. In die neue Spielzeit startet Sandhausen am Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf (13.30 Uhr/Sky).

© dpa-infocom, dpa:210722-99-480063/2

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2021, 14:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!