Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SWR will Hörfunk-Produktion in Baden-Baden bündeln

dpa/lrs Stuttgart/Mainz. Der Südwestrundfunk will seine Hörfunknachrichten künftig nur noch in Baden-Baden produzieren, nicht mehr in Stuttgart und Mainz. „Ziel ist es, Kräfte zu bündeln“, sagte ein SWR-Sprecher am Dienstag auf Anfrage und bestätigte Medienberichte. Regionale Nachrichteninhalte werden demnach weiterhin auch von den anderen Standorten zugeliefert. Ab 2021 soll aber die Produktion für alle Hörfunkprogramme der Zwei-Länder-Anstalt in einer Nachrichtenzentrale in Baden-Baden gebündelt werden.

SWR-Intendant Kai Gniffke lächelt bei einem Interview. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild/dpa

SWR-Intendant Kai Gniffke lächelt bei einem Interview. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild/dpa

Welche Auswirkungen die Entscheidung auf die Personalverteilung hat, steht noch nicht fest. Der neue SWR-Intendant Kai Gniffke hatte bei seinem Amtsantritt Anfang September bereits angekündigt, dass er eine bessere Arbeitsteilung bei den SWR-Nachrichten anstrebt. Zudem will er mehr junge Menschen mit digitalen Angeboten erreichen. Bei der Jahrespressekonferenz der zweitgrößten ARD-Anstalt informiert er am Freitag (7.2.) in Stuttgart über den aktuellen Stand.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Februar 2020, 17:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!