Tasmania-Rekord für Schalkes Gross nicht im Fokus

dpa Gelsenkirchen. Die drohende Einstellung des Sieglos-Rekordes von Tasmania Berlin hat beim FC Schalke 04 laut Trainer Christian Gross zuletzt keine Rolle gespielt. „Der Fokus, das kann ich versichern, war absolut nur auf dem Spiel“, sagte der Schweizer kurz vor dem Anpfiff der Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Samstag bei Sky. „So muss es sein. Die Blickrichtung im Fußball geht ja grundsätzlich nach vorne.“ Gewinnt Schalke nicht, wäre es das saisonübergreifend 31. Ligaspiel in Serie ohne Sieg.

Schalkes Trainer Christian Gross. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Schalkes Trainer Christian Gross. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

„Wir brauchen auch ein bisschen Glück“, sagte Gross. „Neues Spiel, neues Glück, das versuchen wir uns auch zu erarbeiten.“ Seine Mannschaft strebe den Sieg an. „Ich hoffe, dass wir das ein oder andere, was wir trainiert haben, schon umsetzen können.“ Von Neuzugang Sead Kolasinac, der gleich als Kapitän auflief, erhoffe er sich neue „Impulse“, sagte der Trainer.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Januar 2021, 15:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!