Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tauchfunde als Raritäten beim Glassammlertag in Spiegelberg

20 Aussteller präsentieren in der Mehrzweckhalle kostbare Sammlerstücke

Tauchfunde als Raritäten beim Glassammlertag in Spiegelberg

© Pressefotografie Alexander Beche

SPIEGELBERG (den). Die vom Glasmuseum und der Gemeinde Spiegelberg organisierte neunte süddeutsche Glassammlerbörse war wieder ein voller Erfolg. Die Freunde alter Gläser trafen sich zum siebten Mal in Folge in Spiegelberg. Für die knapp 20 Aussteller aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden wurde ein Rahmenprogramm mit Museumsbesuchen und gemeinsamem Abendessen zum Erfahrungsaustausch organisiert. Die Glassammlerbörse fand am Samstag und Sonntag in der Mehrzweckhalle in Spiegelberg statt. Angeboten wurden originale Trinkgläser und Flaschen sowie Raritäten aus verschiedenen Epochen vom 17. bis zum 20. Jahrhundert. Ein besonders interessantes Objekt war diesmal eine gut erhaltene Flasche aus dem 17. Jahrhundert, die während eines Tauchgangs in einem oberbayrischen See gefunden worden war. Das Fundstück wurde für einen mittleren dreistelligen Betrag angeboten. Aussteller und Besucher freuten sich auch über den Besuch der Schwäbischen Waldfee. Ihr Kleid harmonierte so perfekt mit dem angebotenen Waldglas, dass aus der Waldfee an diesem Tag eine Waldglasfee wurde. Foto: A. Becher

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!