Tausende Lichter sorgen für weihnachtlichen Glanz

BACKNANG (not). Die Vorbereitungen dafür, dass Backnang am Wochenende und damit pünktlich zum Weihnachtsmarkt in weihnachtlichem Glanz erstrahlt, gehen in die Endphase. Dieser Tage kümmerten sich die Männer vom Bauhof unter anderem um die zehn Meter hohe serbische Fichte (Foto), die im Advent den Stiftshof zieren wird. Diese Aufgabe war vergleichsweise gering. Für den Hauptbaum auf dem Marktplatz benötigten die fleißigen Männer zuvor zehn Tage. Die genaue Lichteranzahl steht erst fest, wenn die Helfer die letzten Lichterketten verlegt haben. Zur Erinnerung: Vergangenes Jahr schmückten diesen Baum 34000 Lichter. Heuer werden es wohl nicht so viele werden, der Baum ist zwei Meter niedriger und nicht so ausladend, lautet die Begründung von Bauhofleiter Roland Stampfl. Foto: A. Becher

BACKNANG (not). Die Vorbereitungen dafür, dass Backnang am Wochenende und damit pünktlich zum Weihnachtsmarkt in weihnachtlichem Glanz erstrahlt, gehen in die Endphase. Dieser Tage kümmerten sich die Männer vom Bauhof unter anderem um die zehn Meter hohe serbische Fichte (Foto), die im Advent den Stiftshof zieren wird. Diese Aufgabe war vergleichsweise gering. Für den Hauptbaum auf dem Marktplatz benötigten die fleißigen Männer zuvor zehn Tage. Die genaue Lichteranzahl steht erst fest, wenn die Helfer die letzten Lichterketten verlegt haben. Zur Erinnerung: Vergangenes Jahr schmückten diesen Baum 34000 Lichter. Heuer werden es wohl nicht so viele werden, der Baum ist zwei Meter niedriger und nicht so ausladend, lautet die Begründung von Bauhofleiter Roland Stampfl. Foto: A. Becher

Zum Artikel

Erstellt:
29. November 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Der ehemalige Bundestagsabgeordnete Christian Lange wird 60

Der ehemalige Backnanger SPD-Bundestagsabgeordnete Christian Lange hat im Norden seine neue Heimat gefunden. Er arbeitet nach seinem Rückzug aus der Politik als Unternehmensberater bei Roland Berger und genießt frohgemut den Ausblick von seiner Kieler Wohnung auf die Ostsee.

Dezernent Peter Zaar (links) und Fachbereichsleiter Steffen Blunck vom Landratsamt inspizieren die neue Gemeinschaftsunterkunft in der Öhringer Straße in Backnang. Während an der Fassade noch gearbeitet wird, sind 26 Geflüchtete bereits eingezogen. Fotos: Alexander Becher
Top

Stadt & Kreis

Neue Asylunterkünfte in Backnang entspannen die Lage

Mitte Februar hat der Landkreis in Backnang eine Gemeinschaftsunterkunft in der Öhringer Straße in Betrieb genommen, im März soll eine weitere im Kuchengrund folgen. Damit steigt die Hoffnung, dass die Zelte beim Berufsschulzentrum bald verzichtbar werden.

Stadt & Kreis

KSK-Beratungscenter am Obstmarkt wird doch nicht abgerissen

Mit der Jahresbilanz 2023 der Kreissparkasse Waiblingen zeigt sich deren Vorstand zufrieden. Überraschend kündigt er an, keinen Neubau am Obstmarkt in Backnang zu planen, wie im vergangenen Jahr angekündigt, sondern das bestehende Gebäude sanieren zu wollen.