Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Theurer: Grün-Gelb könnte „Reformkoalition“ werden

dpa Stuttgart. Der Chef der Südwest-Liberalen hat eine grün-gelbe Koalition als Zukunftsoption ins Gespräch gebracht. Die Versöhnung von Ökologie und Ökonomie sei die zentrale Herausforderung unserer Zeit, sagte der Vorsitzende der Landespartei sowie der FDP-Bundestagsfraktion, Michael Theurer, der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ (Mittwoch). „Grün-Gelb kann eine Reformkoalition werden“.

Michael Theurer, Landesvorsitzender der FDP Baden-Württemberg. Foto: Bernd Weissbrod/dpa/Archivbild

Michael Theurer, Landesvorsitzender der FDP Baden-Württemberg. Foto: Bernd Weissbrod/dpa/Archivbild

Eine solche Koalition etwa nach der nächsten Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 könne „große bundespolitische Signalwirkung entfalten“, sagte Theurer den Zeitungen.

Dass die Liberalen ihr ökologisches Profil in der Vergangenheit „nicht stärker gepflegt“ hätten, habe er „immer für einen Fehler gehalten“, sagte Theurer, der den Klimaschutz als die „Zukunftsherausforderung schlechthin“ bezeichnete: „Allerdings muss er in Einklang gebracht werden mit der Sicherung von Arbeitsplätzen und darf nicht durch eine Verzichtsideologie und Verbote erzwungen werden.“

Zum Artikel

Erstellt:
18. Dezember 2019, 06:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Eisenmann: Kanzlerkandidatur für AKK kein Selbstläufer

dpa/lsw Mannheim. Die CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl, Susanne Eisenmann, hält eine Kanzlerkandidatur der Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer... mehr...