Theurer: Regierungen haben Zeit im Corona-Kampf vergeudet

dpa/lsw Friedrichshafen. Der FDP-Landesvorsitzende Michael Theurer hat Bund und Ländern vorgeworfen, wertvolle Zeit im Kampf gegen die Corona-Pandemie vergeudet zu haben. Die Verantwortlichen hätten seit April Zeit gehabt für einheitliche Regelungen, sagte Theurer bei einer Landesvertreterversammlung am Samstag in Friedrichshafen. „Wo ist das einheitliche Reiserückkehrer-Management, wo ist die ganzheitliche Teststrategie, wo sind die Push-Nachrichten, wo die Menschen nach Testergebnissen benachrichtigt werden?“ Stattdessen kehre man immer noch zu den Instrumenten des 19. Jahrhunderts zurück wie Stift, Papier und Quarantäne. So eine Politik müsse gestoppt werden.

Michael Theurer (FDP) spricht auf der Landesvertreterversammlung. Foto: Felix Kästle/dpa

Michael Theurer (FDP) spricht auf der Landesvertreterversammlung. Foto: Felix Kästle/dpa

Die baden-württembergische FDP will bei einer Landesvertreterversammlung eine Landesliste für die Bundestagswahl im kommenden Jahr aufstellen. Als Spitzenkandidat soll Theurer die Partei in den Wahlkampf 2021 führen.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Oktober 2020, 12:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Lucha lässt telefonische Impfanmeldungen über Hotline prüfen

dpa/lsw Baden-Baden. Bei Anruf Impfung: In Baden-Württemberg sollen auch telefonische Anmeldungen für Impftermine in den entsprechenden größeren Zentren... mehr...