Sensationsfund erstmals vorgestellt

Tödliche Holz-Fallen: Der Stacheldraht der alten Römer

Nach ihrer sensationellen Entdeckung auf einem Acker bei Bad Ems sind die tödlichen Holz-Fallen des römischen Militärs aus dem 1. Jahrhundert. Chr. jetzt im Originalzustand zu sehen. Es war das erste Mal, dass solche martialische Wehrtechnik aus der Antike ausgegraben wurde.

Im Leibniz-Zentrum für Archäologie in Mainz  werden die angespitzten Holzpfähle aus einem römischen Verteidigungsgraben aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. präsentiert.

© dpa/Arne Dedert

Im Leibniz-Zentrum für Archäologie in Mainz werden die angespitzten Holzpfähle aus einem römischen Verteidigungsgraben aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. präsentiert.

Von Markus Brauer

Zum Artikel

Erstellt:
27. Februar 2024, 14:52 Uhr
Aktualisiert:
28. Februar 2024, 10:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

 Mobile_Footer_1

DEV Traffective Mobile_Footer_1

Footer_1

DEV Traffective Footer_1

Interstitial_1

OutOfPage