Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tote bei Wahlenin Bangladesch

Dhaka /RTR - Bei der Parlamentswahl in Bangladesch hat Ministerpräsidentin Hasina Wajed erneut einen Sieg errungen. Sie sicherte sich mit der Regierungspartei Awami League eine dritte Amtszeit, wie die staatliche Wahlkommission am frühen Montagmorgen mitteilte. Die Abstimmung war von schweren Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern der Regierung sowie Betrugsvorwürfen überschattet worden. Mindestens 17 Menschen wurden am Sonntag getötet und mehr als 20 verletzt. Die Oppositionspartei Bangladesh Nationalist Party (BNP) erklärte, die Parlamentswahl nicht anerkennen zu wollen. Man werde die Ergebnisse nicht akzeptieren und fordere deshalb Neuwahlen unter einer neutralen Regierung.

Bangladesch zählt 165 Millionen Einwohner. Zuletzt wuchs das Bruttoinlandsprodukt um 7,8 Prozent. Rückgrat der Wirtschaft ist die Bekleidungsindustrie, deren Exporte im jüngsten Geschäftsjahr fast 31 Milliarden Dollar betrugen.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!