Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tote und Verletzte bei Massenpanik im Irak

dpa Bagdad.

Bei einer Massenpanik während des schiitischen Aschura-Festes in der irakischen Stadt Kerbela sind mindestens 31 Menschen ums Leben gekommen. 100 Menschen seien verletzt worden, meldete die irakische Nachrichtenagentur INA unter Berufung auf das Gesundheitsministerium. Die genaue Ursache des Unglücks war zunächst unklar. Kerbela südlich der Hauptstadt Bagdad ist Zentrum des schiitischen Aschura-Festes. Dort ziehen jedes Jahrs riesige Menschenmassen durch die Straßen.

Zum Artikel

Erstellt:
10. September 2019, 16:49 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen