Toter aus dem Neckar: Polizei schließt Fremdverschulden aus

dpa/lsw Esslingen.

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

Im Fall des im Neckar gefundenen Toten aus Esslingen schließt die Polizei ein Fremdverschulden aus. Offen bleibt, ob es sich beim Sturz in den Fluss um einen Unfall oder um Suizid handelte, wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte. Diese Frage werde sich wohl auch nicht klären lassen. Rettungskräfte hatten den 21-Jährigen am Montagabend in Esslingen tot aus dem Neckar geborgen. Zeugen hatten ihn nach Polizeiangaben zunächst noch lebend in der Flussmitte treiben sehen und einen Notruf abgesetzt.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Januar 2020, 14:19 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Südwest-Grüne bestimmen Kandidaten für Bundestagswahlkampf

dpa/lsw Heilbronn. Die Südwest-Grünen bestimmen am Wochenende weiter, mit welchen Kandidaten sie in den Bundestagswahlkampf ziehen wollen. Die Bundestagsabgeordnete... mehr...

Baden-Württemberg

Bürgerentscheid über Standort für Flüchtlingsankunftszentrum

dpa/lsw Heidelberg. An den „Wolfsgärten“ scheiden sich die Geister: Das als Standort des Heidelberger Ankunftszentrums für Flüchtlinge vorgesehene Areal... mehr...