Tour de Landschaft mit vielen Facetten

Geschichtliches, Pädagogisches, Kulinarisches, Sportliches, Genussvolles: Für jeden Waldtyp war gestern beim Tag des Schwäbischen Waldes etwas dabei. Er ließ sich unbeschwert oder mit Bewusstsein für aktuelle Waldprobleme erleben.

Lauschen und träumen: Der kühle Schatten der Märchenlinde beim Kräuterzentrum Wasenhof war ein schöner Rückzugsort zum Zuhören und Mitsingen. Fotos: A. Becher

© Alexander Becher

Lauschen und träumen: Der kühle Schatten der Märchenlinde beim Kräuterzentrum Wasenhof war ein schöner Rückzugsort zum Zuhören und Mitsingen. Fotos: A. Becher

Von Nicola Scharpf

Rems-Murr. Der Tag beginnt für manch einen sehr, sehr früh. Als der Morgen graut, ist bereits eine neunköpfige Wandergruppe mit dem Albverein im Weissacher Tal unterwegs, um mit frischer, noch nebliger Morgenluft und sich daran anschließendem Kaffeeduft beim Frühstück den Tag des Schwäbischen Waldes einzuläuten. Auch als Naturparkführer Walter Hieber um 6 Uhr in der Früh aufbricht, um die Stationen entlang der Strecke des Wandermarathons, für dessen Organisation er mitverantwortlich ist, mit Getränken zu bestücken, lässt sich bestenfalls erahnen, dass es ein herrlicher Spätsommertag mit Sonne satt werden wird. Die ersten Wanderer, die die Marathondistanz absolvieren, finden sich am Start in der Sulzbacher Ortsmitte schon ein, als das Freiluftbüro für die Teilnehmer noch gar nicht geöffnet hat. Der jüngste Wanderer bei der Marathondistanz ist in diesem Jahr zarte sieben Jahre alt. Als die Schwäbische Waldfee Leonie Treml später zum Startpunkt dazustößt, sind viele der rund 350 angemeldeten Teilnehmer schon auf der Strecke. Den anderen gibt sie gute Wünsche mit auf die Wanderung. Den Wald per pedes zu entdecken ist nur eine Art, die zahlreichen Facetten, die der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald am Aktionstag präsentiert, kennenzulernen.

Leben im Wald: Sei es, mit Segways auf eine Stadtführung durch Murrhardt zu gehen, mit der Schwäbischen Waldbahn eine Zugfahrt zu unternehmen, in die Pedale des Fahrrads zu treten oder die Freizeitbusse zu nutzen – die Fortbewegungsmöglichkeiten am Tag des Schwäbischen Waldes sind vielfältig. Zur Freude vieler Familien mit kleinen Kindern ist in Spiegelberg die Gartenbahn von Manfred Schaible in Betrieb. Wer Glück hat, wird sogar von der Waldfee persönlich, die hier nach dem Wandermarathon ihre nächste von etlichen Anlaufstellen hat, als Lokführerin in der Diesellokomotive über den Rundkurs chauffiert. Der Fahrtag ist nur eines von über 40 Veranstaltungsangeboten, die das Programmheft zum Aktionstag enthält und die widerspiegeln, dass die Freizeitregion Schwäbischer Wald voll bunten Lebens steckt. Ob Geschichtsinteressierte, Waldliebhaber, Feinschmecker, Groß oder Klein: Jeder kann auf seine Kosten kommen.

Bildung im Wald: Die Gemeinde Weissach im Tal sticht in diesem Jahr mit einem besonders umfangreichen Programm hervor, das schwerpunktmäßig am Bauernhausmuseum des Heimatvereins und am Bürgerhaus in Unterweissach angesiedelt ist und an dem viele Vereine und Organisationen beteiligt sind. Thematisch geht es einerseits um das Alltagsleben zu jener Zeit, als Oma und Opa noch Kind waren. Andererseits rücken Information und Aufklärung über die Streuobstwiese, die Blütenvielfalt, die Artenvielfalt in den Fokus. So kann man Mitgliedern des Obst- und Gartenbauvereins dabei zusehen, wie sie Äpfel zu Saft pressen oder wie ein Imker sein Bienenvolk betreut. Wer die App „Actionbound“ auf seinem Tablet oder Smartphone hat, kann sich auf interaktive Touren begeben und zum Beispiel auf den Spuren von Tante Frida wandeln. Die Geschäftsführerin des Vereins Schwäbischer Wald Tourismus, Barbara Schunter, jedenfalls spricht Bürgermeister Ian Schölzel ihr volles Kompliment für das Programm aus.

Gesundheit im Wald: Wie in den Vorjahren ist auch dieses Mal das Thema Kräuter vertreten. Sowohl die Kräuterterrassen Kaisersbach haben geöffnet als auch das Kräuterzentrum Wasenhof. Letzteres hat anlässlich seines 15-jährigen Bestehens zum Tag der offenen Tür mit gläserner Produktion, Betriebs- und Kräuterführungen geladen. Christine Pommerer hat auf dem Wasenhof in den zurückliegenden Jahren ein Kleinod geschaffen mit verwunschenen Winkeln, wunderbaren Ausblicken, einem herrlichen Schaugarten. Über das ganze Gelände verteilen sich Stände, an denen Pommerers frisch gebackene Absolventinnen und Absolventen der Heilkräuterpädagogikausbildung ihre Arbeit präsentieren. Das reicht vom Herstellen von Efeuseife über das Produzieren von Kräuterdüften bis zur klingenden, märchenhaften Auszeit im kühlen Schatten unter der Märchenlinde: Annette ist aus dem Rhein-Main-Gebiet angereist, um auf der keltischen Harfe oder der Gitarre Lieder über Heilpflanzen zu singen, und Claudia aus Althütte, um Märchen von Bäumen oder Kräutern zu erzählen. Obwohl der Besucherandrang beim Kräuterzentrum riesig ist, entsteht unter der Linde so ein Rückzugsort zum Lauschen und Träumen.

Köstlichkeiten im Wald: Klar dürfte sein, dass am Tag des Schwäbischen Waldes niemand hungrig oder durstig nach Hause gehen muss. So reich wie die Programmangebote ist auch die Auswahl der Gaumengenüsse. Bei der Weissacher Heimatrunde beispielsweise gibt es an sechs Verpflegungsstationen, bewirtschaftet von verschiedenen Vereinen, neben leckerem Essen Verkostungen mit unterschiedlichen Weissacher Bieren. Das Herbschdfeschdle in Cottenweiler ist legendär für seinen Salzkuchen, das Fest im indischen Dorf für seine Reisgerichte und indischen Snacks und auf dem Markt des Schwäbischen Waldes in Welzheim präsentiert sich die ganze Bandbreite regionaler Spezialitäten.

Probleme im Wald: An einem malerischen Tag wie dem gestrigen und in einem Jahr mit ausreichend Niederschlägen ist es für Laien womöglich schwer vorstellbar, dass es den Wäldern momentan dennoch miserabel geht. Der Forst nutzt den Aktionstag als Plattform, um zu informieren über Probleme im und die Bedürfnisse des Waldes als Wirtschafts- und Erholungsraum. Förster verschiedener Reviere bieten Führungen an, zum Beispiel in Murrhardt am Riesberg oder in Urbach. Das Backnanger Angebot, den Plattenwald mit Revierförster Paul Bek im (Klima-)Wandel kennenzulernen, ist mit einer interessierten Gruppe von 20 Teilnehmern ausgebucht. Im guten Austausch miteinander geht es um Fragen wie: Wie machen wir den Wald klimafit? Was haben wir für Möglichkeiten, dem Klimawandel zu begegnen? Ist Waldnutzung schädlich?

Tag des Schwäbischen Waldes

Geschichtliches, Pädagogisches, Kulinarisches, Sportliches, Genussvolles: Für jeden Waldtyp war gestern beim Tag des Schwäbischen Waldes etwas dabei. Der Aktionstag lockte eine Vielzahl an Ausflüglern in die Freizeitregion Schwäbischer Wald.

/
Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. B...
Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. B...
Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. B...
Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. B...
Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. B...
Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. B...
Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. B...
Waldfee Leonie Treml beim Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher
Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher
Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher
Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher
Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher
Fahrtag der MSGB Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bes...
Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bes...
Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bes...
Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bes...
Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bes...
Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bes...
Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bes...
Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bes...
Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bes...
Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bes...
Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bes...
Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bes...
Tag der offenen Türe beim Kräuterzentrum Wasenhof anlässlich des 15-jährigen Bestehens. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Am Start des Wandermarathons in Sulzbach an der Murr. Foto: A. Becher
Am Start des Wandermarathons in Sulzbach an der Murr. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Fahrtag bei der MSG Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher
Fahrtag bei der MSG Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Fahrtag bei der MSG Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher
Fahrtag bei der MSG Gartenbahn in Spiegelberg. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. B...
Eine besondere Veranstaltungsvielfalt war in Weissach im Tal geboten. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Am Start des Wandermarathons in Sulzbach an der Murr. Foto: A. Becher
Am Start des Wandermarathons in Sulzbach an der Murr. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Anpacken war für Leonie Treml auf dem Gelände der Gartenbahn angesagt.

© Alexander Becher

Anpacken war für Leonie Treml auf dem Gelände der Gartenbahn angesagt.

Um den Apfel und das Pressen von Saft drehte sich am Bürgerhaus in Unterweissach vieles.

© Alexander Becher

Um den Apfel und das Pressen von Saft drehte sich am Bürgerhaus in Unterweissach vieles.

Der Wandermarathon ist für jeden geeignet – auch für Vierbeiner im Buggy.

© Alexander Becher

Der Wandermarathon ist für jeden geeignet – auch für Vierbeiner im Buggy.

Zum Artikel

Erstellt:
20. September 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!
Der goldene Herbst hat noch einiges gerettet, sagt Günther Ferber, der Vorsitzende der WG Aspach, hier bei der Lembergerlese. Fotos: A. Becher
Top

Stadt & Kreis

Für den Trollinger war’s kein gutes Jahr

Die Weinlese in der Region ist in den letzten Zügen. Später Frost, Hagel, Feuchtigkeit und wenig Sonne haben den Wengertern viel Arbeit, aber wenig Ertrag beschert. Vor allem die Rotweinsorten hat es schwer getroffen.

Stadt & Kreis

Im Zeichen des Neu- und Wiederentdeckens

Ein Team um Oberbürgermeister Maximilian Friedrich heißt rund 200 Neubürger im Herzen Backnangs willkommen. Bei einer kleinen Stichprobe zeigt sich, dass diese sich aus ganz unterschiedlichen Gründen für die Stadt entschieden haben.