Tragschrauber in Mannheim notgelandet: Zwei leicht Verletzte

dpa/lsw Mannheim. Zwei Menschen sind bei einer Notlandung eines Gyrokopters in Mannheim leicht verletzt worden. Der 54 Jahre alte Pilot und seine 70-jährige Begleiterin konnten den Tragschrauber am Samstagmittag selbstständig verlassen, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen soll der Pilot kurz nach dem Start aus zunächst unbekannter Ursache in einer Rechtskurve an Höhe verloren haben. Dann leitete er die Notlandung auf einer Straße in der Nähe des Flugplatzes ein. Er und seine Begleitung wurden in ein Krankenhaus gebracht. An dem Fluggerät, das einem Hubschrauber ähnelt, soll ein Sachschaden von bis zu 80.000 Euro entstanden sein. Das Kriminalkommissariat Mannheim übernahm die Ermittlungen.

Ein Dachschild mit der Aufschrift „Notarzt“ ist auf einem Einsatzwagen angebracht. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein Dachschild mit der Aufschrift „Notarzt“ ist auf einem Einsatzwagen angebracht. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210710-99-331779/4

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juli 2021, 14:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Mann verursacht von Unkrautabbrennen rund 9000 Euro Schaden

dpa/lsw Nufringen/Ludwigsburg. In der Gemeinde Nufringen (Landkreis Böblingen) hat ein 56-jähriger Mann beim Abbrennen von Unkraut bei einem Autohaus einen Schaden... mehr...