Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Trainer-Legende Bollettieri kritisiert Tennisprofi Zverev

dpa Stuttgart. Trainer-Legende Nick Bollettieri hat bei Deutschlands großer Tennis-Hoffnung Alexander Zverev eine mangelnde mentale Reife kritisiert. „Er hat diesen großartigen Aufschlag, er hat die Power in seinen Grundschlägen, aber er ist im Kopf noch nicht bereit“, sagte der 87-Jährige dem Internetportal „spox.com“ (Montag). „Um einen Grand Slam gewinnen zu können, muss er mental erwachsen werden“, sagte Bollettieri: „Wenn er einen Ball verschlägt, regt er sich zu sehr auf und schaut dann wütend hoch zu seiner Box.“

Alexander Zverev nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: Silas Stein

Alexander Zverev nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: Silas Stein

Der Weltranglisten-Fünfte Zverev hat in dieser Saison seine erste tiefe sportliche Krise erlebt, zuletzt aber das Turnier in Genf gewonnen und bei den French Open in Paris das Viertelfinale erreicht. „Zverev ist unglaublich schnell nach oben geschossen. Das ist für mich ein Grund, warum er aktuell ein paar Probleme hat. Und der noch wichtigere Grund ist, dass er zu emotional ist“, sagte Bollettieri.

In dieser Woche steigt der 22-jährige Hamburger in Stuttgart in die Rasensaison ein und wird dabei auch wieder von seinem Trainer Ivan Lendl mitbetreut, der bei den Sandplatz-Turnieren gefehlt hatte. „Ich glaube, da muss er sich vor allem selbst helfen“, sagte Bollettieri.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juni 2019, 17:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kretschmann: Klimaschutz geht nicht ohne Verbote und Gebote

dpa/lsw Sindelfingen. Sie verstehen sich als die Klimaschutzpartei schlechthin: Die Grünen in Baden-Württemberg feiern auf ihrem Parteitag ihren 40. Geburtstag... mehr...