Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Transporter-Fahrer fährt in Stauende: Verletzt sich schwer

dpa/lsw Lörrach.

Die Aufschrift Notarzt steht auf der Unterseite eines Rettungshubschraubers. Foto: Fabian Sommer/Archiv

Die Aufschrift Notarzt steht auf der Unterseite eines Rettungshubschraubers. Foto: Fabian Sommer/Archiv

Ein Transporter-Fahrer ist auf der Autobahn 98 in das Ende eines Lkw-Staus gefahren und schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in eine Klinik. Nach Angaben der Polizei war der 28-Jährige am Mittwoch bei Rheinfelden (Kreis Lörrach) mit hoher Geschwindigkeit auf das Stauende aufgefahren und in einen Lastwagen geprallt. Dessen 22-jähriger Fahrer blieb unverletzt. Die Autobahn war zwischen Lörrach und dem Autobahndreieck Hochrhein in Richtung Rheinfelden mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 36 000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
25. September 2019, 17:49 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!