Polizei löst Party in Frankfurt mit 500 Feiernden auf

dpa/lhe Frankfurt. In Frankfurt hat die Polizei am frühen Samstagmorgen auf einem Fabrikgelände am Gallus eine private Feier geräumt. Wie die Polizei mitteilte, war die genehmigte Veranstaltung aus dem Ruder gelaufen. „Offenbar waren mehr Personen als eingeladen erschienen und der Veranstalter konnte die Massen nicht mehr kontrollieren“, hieß es.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbil

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbil

Zuvor hatte die Polizei den Angaben zufolge ein Notruf erreicht, dass sich mehrere Gäste der Party prügelten. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hätten sie auf dem Gelände vor dem Veranstaltungsgebäude zwar keine Schlägerei, dafür aber rund 500 zum Teil erheblich alkoholisierte Menschen vorgefunden. Eingeladen waren den Angaben zufolge lediglich 200. Nachdem der Veranstalter einen Einlassstopp verhängt hatte, hätten zahlreiche Personen aggressiv reagiert. Sie hätten auf dem Außengelände gefeiert und sich dabei nicht an die Hygienemaßnahmen gehalten.

Etwa die Hälfte der Personen sei beim Erscheinen der Polizei geflüchtet. Unter den restlichen Gästen habe eine aggressive Grundstimmung geherrscht, teilte die Polizei mit. Die Einsatzkräfte seien angepöbelt und beschimpft worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten hätten das Gelände daraufhin geräumt.

© dpa-infocom, dpa:210819-99-896286/5

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2021, 13:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!