Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Trotz Hitze: SV Waldhof will weiter aggressiv spielen

dpa/lsw Mannheim. Der SV Waldhof Mannheim will seinen kräftezehrenden Spielstil trotz der aktuell hohen Temperaturen nicht umstellen. „Wir können ja gar nicht anders Fußball spielen“, sagte Trainer Bernhard Trares zwei Tage vor dem zweiten Saisonspiel in der 3. Liga am Samstag (14.00 Uhr) gegen den SV Meppen. Die Blau-Schwarzen wollen aggressiv und offensiv agieren, um nach dem 1:1 in Chemnitz zum Auftakt den ersten Sieg zu holen.

Neuzugang Arianit Ferati droht wegen eines grippalen Infekts auszufallen, dafür ist Gianluca Korte nach überstandener Erkältung wieder fit. Mohamed Gouaida und Mounir Bouziane sind nach ihren Verletzungen zumindest wieder im Trainingsbetrieb. „Sie brauchen aber noch Zeit“, sagte Trares.

Knapp 7000 Karten haben die Waldhöfer im Vorfeld der Partie abgesetzt, etwa 10 000 Zuschauer werden bei sommerlichen Temperaturen erwartet.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juli 2019, 13:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!