Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Trüberbrook“ bestes deutsches Computerspiel

dpa Berlin.

„Trüberbrook“ aus der Spieleschmiede bildundtonfabrik ist zum besten deutschen Computerspiel gekürt worden. Die Macher des Games, das in einer fiktiven Schwarzwald-Idylle spielt, gewannen am Abend in Berlin bei der Verleihung des Deutschen Computerspielpreises den mit 110 000 Euro höchstdotierten Preis. Zur Gala waren 700 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur geladen, darunter Verkehrsminister Andreas Scheuer. Er ist auch für digitale Infrastruktur zuständig und kündigte an, dass die Bundesregierung die Entwicklung von deutschen Computerspielen ab sofort mit 50 Millionen Euro fördert.

Zum Artikel

Erstellt:
10. April 2019, 00:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen